avia.wikisort.org - Flugzeug

Search / Calendar

Die Jakowlew Jak-17 (russisch Яковлев Як-17, NATO-Codename Type 16, später Feather) gehört zu den ersten in der Sowjetunion in Serie gebauten Strahljagdflugzeugen.

Jakowlew Jak-17
TypJagdflugzeug
Entwurfsland

Sowjetunion 1923 Sowjetunion

Hersteller OKB Jakowlew,
Werk Nr. 31[1]
Erstflug 12. Juni 1947[2]
Produktionszeit

1947 bis 1948

Stückzahl 430

Entwicklung


Die Jak-17 war das Nachfolgemodell der Jak-15, welche wiederum ein Gegenentwurf zur MiG-9 war.

Der optisch sichtbare Unterschied zur Jak-15 bestand im Fahrwerk, das ein Bug- anstelle des Heckrades aufwies. Da das verwendete RD-10A-Triebwerk, welches vom Junkers Jumo 004 abstammte, die gesamte Bugsektion ausfüllte, war das Bugrad in einer tropfenförmigen Ausbeulung außen unter dem Rumpf untergebracht. Außerdem verstärkte man die Zelle, vergrößerte das Seitenleitwerk und den Lufteinlauf.

Der erste Prototyp Jak-154 (oder auch Jak-15U) flog erstmals am 12. Juni 1947. Im gleichen Jahr begann im Flugzeugwerk Nr. 31 in Tblissi[1] die Serienproduktion und bis 1948 wurden 430 Maschinen hergestellt.

Die Jak-17 diente, da nur als Übergangslösung betrachtet, nur eine geringe Zeit in den sowjetischen Luftstreitkräften. Ein Exemplar wurde 1949/50 in der Tschechoslowakei getestet, dort als S-100[3] bezeichnet und ein Lizenzbau erwogen, der aber nicht verwirklicht wurde.[4] Auch in Polen sollte ein Lizenzbau erfolgen, was jedoch aufgrund des großen Erfolges der MiG-15 nicht geschah.

Für Trainingszwecke entwickelt wurde die mit einer Doppelsteuerung ausgerüstete zweisitzige Jak-17UTI (auch Jak-21T), die im Mai 1947 das erste Mal flog. Diese Version wurde auch in China eingesetzt. Der NATO-Codename für diese Ausführung lautete Type 26, später Magnet.

Die nächsten Weiterentwicklungen der Jak-Strahljagdflugzeug-Reihe waren die Jak-19 und die ebenfalls in Serie gebaute Jak-23. Die letzte Maschine, Jak-23, flog noch bis 1961 für Testzwecke beim polnischen Luftfahrtinstitut.


Technische Beschreibung


Die Jak-17 war ein freitragender Mitteldecker in Holz/Metall-Gemischtbauweise mit freitragendem Tragwerk. An den Tragflügelenden konnten zur Vergrößerung der Reichweite zwei abwerfbare Zusatztanks befestigt werden.


Technische Daten


Schulversion Jak-17UTI
Schulversion Jak-17UTI
KenngrößeDaten
Besatzung1
Spannweite9,20 m
Länge8,78 m
Höhe2,90 m
Flügelfläche14,80 m²
Leermasse2430 kg
Startmassenormal 2890 kg
max. 3323 kg mit Zusatztanks
Triebwerkein Turbinenluftstrahltriebwerk RD-10A
LeistungStartschub 9,8 kN
Höchstgeschwindigkeit650 km/h in Bodennähe
751 km/h in 5000 m Höhe
Gipfelhöhe12.750 m
Steigleistungmax. 4,2 m/s
Steigzeit5,8 min auf 5000 m Höhe
Reichweite710 km mit Zusatztanks
Bewaffnungzwei starre 23-mm-Maschinenkanonen NS-23 im Rumpfbug

Siehe auch




Commons: Jakowlew Jak-17 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise


  1. Ulf Gerber: Das große Buch der sowjetischen Luftfahrt 1920–1990. Rockstuhl, Bad Langensalza 2019, ISBN 978-3-95966-403-5, S. 611
  2. Wilfried Bergholz: Russische Kampfflugzeuge seit 1934. Motorbuch, Stuttgart 2019, ISBN 978-3-613-04226-1, S. 80.
  3. Václav Němeček: Československá letadla. Naše Vojsko, Prag 1968, S. 187 (tschechisch).
  4. Yakovlev Yak-23, plane-encyclopedia

На других языках


- [de] Jakowlew Jak-17

[en] Yakovlev Yak-17

The Yakovlev Yak-17 (Russian: Яковлев Як-17; USAF/DOD designation Type 16, NATO reporting name Feather)[1] was an early Soviet jet fighter. It was developed from the Yak-15, the primary difference being tricycle landing gear. The trainer version, known as the Yak-17UTI (NATO reporting name Magnet),[1] was the only Soviet jet trainer of the 1940s. Both aircraft were exported in small numbers and the Yak-17 was soon replaced by the far superior Mikoyan-Gurevich MiG-15 beginning in 1950.

[fr] Yakovlev Yak-17

Le Yakovlev Yak-17 (d'abord appelé Type-16 par les États-Unis, puis Feather par l'OTAN) était un chasseur à réaction soviétique, développé en 1947 à partir du Yak-15. Il existe une version double siège d'entraînement le Yak-17U ou Yak-17V (Type-26/Magnet).

[it] Yakovlev Yak-17

Lo Yakovlev Yak-17 (in caratteri cirillici Яковлев Як-17, nome in codice NATO inizialmente Type 16, poi Feather[2]) era un monomotore a getto da caccia ad ala dritta progettato dall'OKB 115 diretto da Aleksandr Sergeevič Jakovlev e sviluppato in Unione Sovietica negli anni quaranta.

[ru] Як-17

Як-17 (по классификации НАТО — Feather, Як-17УТИ — Magnet, первоначально Type 16 и Type 26 соответственно) — ранний реактивный истребитель ОКБ Яковлева реданной схемы. Разработан на базе Як-15, совершил первый полёт в мае 1947 года. В 1947—1949 годах в СССР выпущено 430 самолётов. Самолёты Як-17 использовались в основном для подготовки лётчиков к освоению МиГ-15, а также поставлялись на экспорт в Китай и страны Восточной Европы.



Текст в блоке "Читать" взят с сайта "Википедия" и доступен по лицензии Creative Commons Attribution-ShareAlike; в отдельных случаях могут действовать дополнительные условия.

Другой контент может иметь иную лицензию. Перед использованием материалов сайта WikiSort.org внимательно изучите правила лицензирования конкретных элементов наполнения сайта.

2019-2024
WikiSort.org - проект по пересортировке и дополнению контента Википедии